Part 20504Part 20506

Bibel - Teil 20505/31169: Klagelieder 4,17: Noch immer blickten unsre Augen aus nach nichtiger Hilfe, bis sie müde wurden; und wir warteten auf ein Volk, das uns doch nicht helfen konnte.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
25004017
Preview
Luther 1984:Noch immer blickten unsre Augen aus nach nichtiger Hilfe, bis sie müde wurden; und wir warteten auf ein Volk, das uns doch nicht helfen konnte.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Noch immer schmachteten unsere Augen nach Hilfe für uns, die nicht erschien; auf unserer Warte warteten wir auf ein Volk, das nicht zu Hilfe kam-1-. -1) o: kommt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Noch vergehen unsere Augen (auf der Suche) nach Hilfe für uns - umsonst. Auf unserer Warte warteten wir auf eine-1- Nation, die (doch) nicht retten kann-2-.-a- -1) o: Auf unserem Ausguck halten wir Ausschau nach einer. 2) o: konnte. a) Klagelieder 5,6; Jeremia 2,37; Hesekiel 29,6.16.
Schlachter 1952:Auch da noch schmachteten unsere Augen nach Hilfe. Vergeblich! Auf unserer Warte spähten wir nach einem Volke, das doch nicht half.
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Auch da noch schmachteten unsere Augen nach Hilfe — vergeblich! Auf unserer Warte hielten wir Ausschau nach einem Volk, das doch nicht half.
Zürcher 1931:Stetsfort schmachteten unsre Augen nach der Hilfe - vergebens! / Auf unsrer Warte spähten wir nach einem Volk, das nicht hilft. /
Luther 1912:Noch gafften unsre Augen auf die nichtige Hilfe, bis sie müde wurden, da wir warteten auf ein Volk, das uns doch nicht helfen konnte.
Buber-Rosenzweig 1929:Noch sahn wir die Augen uns aus nach unsrer Hilfe, - ein Dunst!, auf unsrer Späherwarte spähten wir aus nach einem Stamm, - der befreien nicht kann.
Tur-Sinai 1954:Noch schmachteten uns die Augen / nach richtiger Hilfe / auf unsrer Warte spähend / nach dem Volk - das nicht rettet.
Luther 1545 (Original):Darumb hat sie des HERRN zorn zerstrewet, vnd wil sie nicht mehr ansehen, Weil sie die Priester nicht ehreten, vnd mit den Eltesten keine barmhertzigkeit vbeten.
Luther 1545 (hochdeutsch):Noch gafften unsere Augen auf die nichtige Hilfe, bis sie gleich müde wurden, da wir warteten auf ein Volk, das uns doch nicht helfen konnte.
NeÜ 2021:Wir schauten uns die Augen aus / auf der Suche nach Hilfe - umsonst. / Wir spähten auf dem Wachtturm / nach einem Volk, das gar nicht helfen kann.
Jantzen/Jettel 2022:Noch [immer] verzehren sich unsere Augen [auf der Suche] nach Hilfe für uns. Umsonst!(a) Auf unserer Warte halten wir Ausschau nach einem Volk*, das nicht helfen kann(b).
-Fussnote(n): (a) eigtl.: Dunst! o.: Nichtigkeit! (b) o.: retten kann; o.: helfen wird.
-Parallelstelle(n): Klage 5,6; Jeremia 2,37; Jesaja 37,7; Hesekiel 29,6.16
English Standard Version 2001:Our eyes failed, ever watching vainly for help; in our watching we watched for a nation which could not save.
King James Version 1611:As for us, our eyes as yet failed for our vain help: in our watching we have watched for a nation [that] could not save [us].
Westminster Leningrad Codex:עודינה עוֹדֵינוּ תִּכְלֶינָה עֵינֵינוּ אֶל עֶזְרָתֵנוּ הָבֶל בְּצִפִּיָּתֵנוּ צִפִּינוּ אֶל גּוֹי לֹא יוֹשִֽׁעַ

Files

html (6.29 kB)