Part 14670Part 14672

Bibel - Teil 14671/31169: Psalm 48,8: Du zerbrichst die großen Schiffe / durch den Sturm vom Osten.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19048008
Preview
Luther 1984:Du zerbrichst die großen Schiffe / durch den Sturm vom Osten.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Durch einen Oststurm zertrümmertest du / die stolzen Tharsisschiffe-a-. / -a) Jesaja 2,16.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Durch den Ostwind / zertrümmerst du die Tarsisschiffe-a-. / -a) 1. Könige 22,49.
Schlachter 1952:Durch den Ostwind zerbrichst du Tarsisschiffe. /
Zürcher 1931:Durch den Oststurm zerschmetterst du Tharsisschiffe. /
Luther 1912:Du zerbrichst Schiffe im Meer durch den Ostwind.
Buber-Rosenzweig 1929:mit einem Winde von Osten her zerbrichst du die Tarschisch-Schiffe. -
Tur-Sinai 1954:Im Oststurm brachest du die Tarschisch-schiffe! /
Luther 1545 (Original):Du zubrichst Schiff im Meer, Durch den Ostwind.
Luther 1545 (hochdeutsch):Du zerbrichst Schiffe im Meer durch den Ostwind.
NeÜ 2021:(8) Den Ostwind hast du benutzt / und die großen Schiffe zerstört.
Jantzen/Jettel 2016:Durch den Ostwind zerbrichst du die Tarsisschiffe 1). a) 1) Allgemeine Bezeichnung für große hochseetaugliche Handelsschiffe, gebaut u. a. für die lange Seefahrt nach Tarsis (westlich von Israel, möglicherw. Südspanien) a) 1. Könige 22,49; 2. Chronik 20,36 .37; Hesekiel 27,25 .26
English Standard Version 2001:By the east wind you shattered the ships of Tarshish.
King James Version 1611:Thou breakest the ships of Tarshish with an east wind.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:48, 1: In Psalm 48 wird Zion selbst oft gepriesen. Dieses Lied der Zuversicht (vgl. Psalm 46; 47) bezieht sich zwar auf Zion, doch enthält es mehrere Prüfsteine und Waagen, die zeigen, dass ursprünglich der in Zion wohnende Gott zu preisen ist. Beim stetigen Wechsel der Zeilen von Psalm 48 zwischen dem Nachdruck auf der Stadt bzw. dem großen Gott dieser Stadt müssen wir deshalb diese Perspektive im Sinn behalten. Daher stellt dieser Psalm, der mit Orchesterbegleitung gesungen wurde, zwei verschiedene Reaktionen auf den Gott Zions und das Zion Gottes gegenüber. I. Einleitung (48, 2-4) II. Die panische Reaktion der Feinde Gottes (48, 5-8) A. Die Geschichte dieser Reaktion (48, 5-7) B. Der Grund dieser Reaktion (48, 8) III. Die preisende Reaktion des Volkes Gottes (48, 9-15) A. Ihre Feier (48, 9-14) B. Ihre Schlussfolgerung (48, 15)

Files

html (5.11 kB)