Part 14966Part 14968

Bibel - Teil 14967/31169: Psalm 68,16: Ein Gottesberg ist Baschans Gebirge, / ein Gebirge, reich an Gipfeln, ist Baschans Gebirge. /

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
19068016
Preview
Luther 1984:Ein Gottesberg ist Baschans Gebirge, / ein Gebirge, reich an Gipfeln, ist Baschans Gebirge. /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Du Gottesberg, Basansberg, / du gipfelreicher Berg, Basansberg: - /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ein Berg Gottes ist der Berg Basans, / ein gipfelreicher Berg ist der Berg Basans. /
Schlachter 1952:Das Gebirge Basan ist ein Gottesberg, / das Gebirge Basan ist ein gipfelreicher Berg. /
Zürcher 1931:Ein Gottesberg ist der Berg Basans, / ein Berg vieler Gipfel der Basansberg. /
Luther 1912:Ein Gebirge Gottes ist das Gebirge Basans; ein großes Gebirge ist das Gebirge Basans.
Buber-Rosenzweig 1929:Ein gottmächtiger Berg, Baschans Berg, ein vielgiebliger Berg, Baschans Berg!
Tur-Sinai 1954:Der Götter Berg, des Drachens-1- Berg / des Fischleibs Berg, des Drachens Berg. / -1) -+Baschan-.++
Luther 1545 (Original):Der berg Gottes ist ein fruchtbar Berg, Ein gros vnd fruchtbar Gebirge. -[Fruchtbar] Auff Ebreisch fett, das ist gut Land, nicht kale Berge.
Luther 1545 (hochdeutsch):Der Berg Gottes ist ein fruchtbarer Berg, ein groß und fruchtbar Gebirge.
NeÜ 2021:(16) Der Baschansberg ("Baschansberg" ist möglicherweise ein anderer Ausdruck für den schneebedeckten Hermon, der die fruchtbare, wasserreiche Baschanebene im Norden begrenzt und den man von Baschan aus sieht.)ist ein Gottesberg, / ein Gebirge mit vielen Gipfeln.
Jantzen/Jettel 2016:Ein Gottesberg 1) ist der Berg Baschans, ein gipfelreicher Berg der Berg Baschans. a) 1) im Sinne von: Ein mächtiger Berg; EL bed. „Gott, der Mächtige“ a) Psalm 2,6*; 78, 68 .69; 5. Mose 3,10; Micha 7,14
English Standard Version 2001:O mountain of God, mountain of Bashan; O many-peaked mountain, mountain of Bashan!
King James Version 1611:The hill of God [is as] the hill of Bashan; an high hill [as] the hill of Bashan.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)

Files

html (5.11 kB)