Part 2779Part 2781

Bibel - Teil 02780/31169: 3. Mose 3,1: IST aber sein Opfer ein Dankopfer und will er ein Rind darbringen, es sei ein männliches oder ein weibliches, so soll er vor dem HERRN ein Tier opfern, das ohne Fehler ist.

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
3003001
Preview
Luther 1984:IST aber sein Opfer ein Dankopfer und will er ein Rind darbringen, es sei ein männliches oder ein weibliches, so soll er vor dem HERRN ein Tier opfern, das ohne Fehler ist.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«SOLL aber seine Opfergabe ein Heilsopfer sein, so soll er, wenn er sie von den Rindern darbringen will, mag es ein männliches oder ein weibliches Tier sein, ein fehlerloses Tier vor den HErrn bringen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND wenn seine Opfergabe ein Heilsopfer-1a- ist: wenn er sie von den Rindern darbringt, es sei ein männliches oder ein weibliches (Tier), soll er sie ohne Fehler-b- vor dem HERRN darbringen. -1) o: Friedensopfer; o: Abschlußopfer; o: Gemeinschaftsopfer. a) 3. Mose 7,11.29; 22, 21. b) 3. Mose 1,3.10.
Schlachter 1952:IST aber seine Gabe ein Dankopfer-1-, und bringt er es von den Rindern dar, es sei ein Ochs oder eine Kuh, so soll er ein tadelloses Tier herbringen vor den HERRN. -1) o: Friedensopfer.++
Zürcher 1931:IST aber seine Opfergabe ein Heilsopfer, so soll er, wenn er ein Stück Grossvieh darbringen will, ein fehlloses männliches oder weibliches Tier vor den Herrn bringen.
Luther 1912:Ist aber sein Opfer ein Dankopfer von Rindern, es sei ein Ochse oder eine Kuh, soll er eins opfern vor dem Herrn, das ohne Fehl sei.
Buber-Rosenzweig 1929:Ist eine Friedmahlschlachtung seine Nahung: naht er dann von den Rindern dar, ob Männliches ob Weibliches, ein heiles darnahe er es vor IHN.
Tur-Sinai 1954:Und wenn ein Mahlopfer sein Opfer ist: Falls er es vom Rindvieh darbringt, ob männlich ob weiblich, fehlfrei bringe er es dar vor dem Ewigen.
Luther 1545 (Original):Ist aber sein opffer ein Danckopffer, von Rindern, es sey ein ochs oder kue, Hoheslied ers opffern fur dem HERRN, das on wandel sey.
Luther 1545 (hochdeutsch):Ist aber sein Opfer ein Dankopfer von Rindern, es sei ein Ochse oder Kuh, soll er's opfern vor dem HERRN, das ohne Wandel sei.
NeÜ 2021:Anweisungen für das FreudenopferWenn jemand ein Freudenopfer (Beim "Freudenopfer" wurde im Gegensatz zum Brandopfer nur das Fett auf dem Altar verbrannt. Der größte Teil des Tieres durfte bei einer fröhlichen Opfermahlzeit gemeinsam mit Verwandten und Freunden verzehrt werden.)bringen möchte und seine Opfergabe für Jahwe aus einem Rind besteht, dann kann er ein männliches oder weibliches Tier bringen. Es muss aber fehlerfrei sein.
Jantzen/Jettel 2016:Und wenn seine Opfergabe ein Friedensopfer ist: Wenn er sie von den Rindern darbringt, es sei ein Männliches oder ein Weibliches, so soll er sie ohne b)Fehl vor JAHWEH darbringen. a)
a) Friedensopfer 3. Mose 7,11 .29; 9, 4 .21-24; 22, 21; 2. Samuel 6,17; Jeremia 33,11; Hesekiel 43,27;
b) makelloses 3. Mose 1,3
English Standard Version 2001:If his offering is a sacrifice of peace offering, if he offers an animal from the herd, male or female, he shall offer it without blemish before the LORD.
King James Version 1611:And if his oblation [be] a sacrifice of peace offering, if he offer [it] of the herd; whether [it be] a male or female, he shall offer it without blemish before the LORD.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 1: Die entsprechenden Anweisungen für die Priester s. 7, 11-36. Das Dankopfer (Friedensopfer) symbolisiert den Frieden und die Gemeinschaft zwischen dem wahren Anbeter und Gott (als freiwilliges Opfer). Es war das dritte freiwillige Opfer, das einen lieblichen Geruch für den Herrn aufsteigen ließ (3, 5). Es diente als passendes Anschlussopfer nach dem Brandopfer zur Sühne und dem Speisopfer zur Weihe und Hingabe. Dieses Opfer symbolisierte die Frucht erlösender Versöhnung zwischen einem Sünder und Gott (vgl. 2. Korinther 5,18). 3, 1-5 Hier geht es um Rindvieh, das zum Dankopfer (Friedensopfer) verwendet wird. 3, 1 ein männliches oder ein weibliches. Die Darbringung entspricht der Form des Brandopfers (vgl. 1, 3-9), allerdings war bei diesem Opfer ein weibliches Tier zulässig. 3, 4 dem Fett. Das ganze Fett wurde dem Herrn geweiht (3, 3-5.911.14-16).

Files

html (7.02 kB)