Part 29428Part 29430

Bibel - Teil 29429/31169: Philipper 1,2: Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"Copyright © 2011 Genfer BibelgesellschaftDisplayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
50001002
Preview
Luther 1984:Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Gnade sei (mit) euch-1- und Friede von Gott unserm Vater und vom Herrn Jesus Christus! -1) o: werde euch zuteil.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus-a-! -a) Römer 1,7.
Schlachter 1952:Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unsrem Vater und dem Herrn Jesus Christus!
Zürcher 1931:Gnade sei (mit) euch und Friede von Gott, unsrem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -2. Korinther 1,2; Kolosser 1,2.
Luther 1912:Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! - Römer 1,7.
Luther 1545 (Original):Gnade sey mit euch vnd Friede, von Gott vnserm Vater, vnd dem HErrn Jhesu Christo.
Luther 1545 (hochdeutsch):Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesu Christo!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Euch allen, die ihr durch Jesus Christus zu Gottes heiligem Volk gehört, wünschen wir Gnade und Frieden von Gott, unserem Vater, und von Jesus Christus, unserem Herrn.
Albrecht 1912/1988:Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Luther 1912 (Hexapla 1989):Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus! -Römer 1,7.
Meister:Gnade euch-a- und Friede von Gott unserm Vater und dem Herrn Jesus Christus! -a) Römer 1,7; 2. Korinther 1,2; 1. Petrus 1,2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Gnade sei (mit) euch-1- und Friede von Gott unserm Vater und vom Herrn Jesus Christus! -1) o: werde euch zuteil.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Gnade euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus-a-! -a) Römer 1,7.
Schlachter 1998:Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus!
Interlinear 1979:Gnade euch und Friede von Gott, unserm Vater, und Herrn Jesus Christus!
NeÜ 2021:Wir wünschen euch Gnade und Frieden von Gott, unserem Vater, und von Jesus Christus, dem Herrn.
Jantzen/Jettel 2016:Gnade [sei] euch ‹zuteil› und Friede von Gott, unserem Vater, und dem Herrn Jesus Christus.
English Standard Version 2001:Grace to you and peace from God our Father and the Lord Jesus Christ.
King James Version 1611:Grace [be] unto you, and peace, from God our Father, and [from] the Lord Jesus Christ.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 1: Im 1. Jhdt. begannen Briefe üblicherweise mit der Angabe des Absenders und des Empfängers und einem einfachen Gruß. Eine bemerkenswerte Besonderheit ist hier, dass Paulus auch Timotheus erwähnt, denn Timotheus war ein wichtiger Mitarbeiter bei der Evangelisation in und um Philippi und ein zuverlässiger, unterstützender Zeuge für die Wahrheiten, die Paulus lehrte. 1, 1 Paulus. S. Einleitung zum Römerbrief: Autor und Abfassungszeit; s. Anm. zu Apostelgeschichte 9,1. Paulus schrieb seinen Brief in einem römischen Gefängnis (s. Einleitung: Autor und Abfassungszeit). Timotheus. Timotheus, Paulus’ geliebtes Kind im Glauben (s. Einleitung zu 1. Timotheus: Autor und Abfassungszeit; Apostelgeschichte 16,1-3), war nicht der Koautor dieses Briefes, sondern möglicherweise derjenige, dem Paulus den Brief diktierte. Dennoch hatte Paulus einen guten Grund, Timotheus hier zu erwähnen (s. Anm. zu V. 1.2). Knechte. Das bezeichnet einen bereitwilligen Sklaven, der mit Freuden und in Treue seinem Herrn verbunden war (s. Anm. zu Römer 1,1; vgl. Jakobus 1,1; 2. Petrus 1,1; Judas 1). Heiligen. S. Anm. zu 1. Korinther 1,2. Gläubige in der Gemeinde von Philippi, einschließlich derer, die die Gemeinde leiteten. in Christus Jesus. Das beschreibt die Vereinigung der Philipper mit Christus in seinem Tod und seiner Auferstehung (s. Anm. zu Römer 6,2-9; Galater 2,20). Deshalb konnten sie »Heilige« genannt werden. Philippi. S. Einleitung: Hintergrund und Umfeld. Aufsehern. Von diesem gr. Wort ist der Begriff »Bischof« abgeleitet. S. Anm. zu 1. Timotheus 3,1. Dieser Begriff betonte die Verantwortung der Ältesten (auch Hirten genannt), die Gemeinde zu leiten. Alle drei Begriffe (Aufseher, Älteste, Hirten) bezeichnen in Apostelgeschichte 20,28 dieselben Männer (s. Anm. dort). Diakone. S. Anm. zu 1. Timotheus 3,8. 1, 2 Gnade … Friede. Paulus’ Standardgruß (s. Anm. zu Römer 1,7) erinnerte die Gläubigen an ihre Beziehung zu Gott.

Files

html (9.28 kB)