Part 30484Part 30486

Bibel - Teil 30485/31169: 1. Petrus 2,20: Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr um schlechter Taten willen geschlagen werdet und es geduldig ertragt? Aber wenn ihr um guter Taten willen leidet und es ertragt, das...

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Displayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
60002020
Preview
Luther 1984:Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr um schlechter Taten willen geschlagen werdet und es geduldig ertragt? Aber -a-wenn ihr um guter Taten willen leidet und es ertragt, das ist Gnade bei Gott. -a) 1. Petrus 3,14; Matthäus 5,10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr (die Schläge) geduldig aushaltet, wo ihr euch vergeht und dann gezüchtigt werdet? Aber wenn ihr geduldig aushaltet, wo ihr trotz eures guten Verhaltens leiden müßt, das ist Gnade-1- bei Gott. -1) = wohlgefällig.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn was für ein Ruhm ist es, wenn ihr ausharrt, indem ihr sündigt und geschlagen werdet-a-? Wenn ihr aber ausharrt, indem ihr Gutes tut und leidet, das ist Gnade bei Gott-b-. -a) 1. Petrus 4,15. b) 1. Petrus 3,17.
Schlachter 1952:Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr Streiche erduldet, weil ihr gefehlt habt? Wenn ihr aber für Gutestun leidet und es erduldet, das ist Gnade bei Gott.
Zürcher 1931:Denn was für ein Ruhm ist das, wenn ihr für Verfehlungen gezüchtigt werdet und es erduldet? Wenn ihr aber für Rechttun leidet und es erduldet, das ist Gnade bei Gott. -1. Petrus 3,14.17; 4, 13.14.16.
Luther 1912:Denn was ist das für ein Ruhm, so ihr um Missetat willen Streiche leidet? Aber wenn a) ihr um Wohltat willen leidet und erduldet, das ist Gnade bei Gott. - a) 1. Petr. 3, 14.17; 1. Petr. 4, 13.14; Matthäus 5,10.
Luther 1545 (Original):Denn was ist das fur ein Rhum, so jr vmb missethat willen streiche leidet? Aber wenn jr vmb Wolthat willen leidet vnd erduldet, das ist gnade bey Gott.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn was ist das für ein Ruhm, so ihr um Missetat willen Streiche leidet? Aber wenn ihr um Wohltat willen leidet und erduldet, das ist Gnade bei Gott.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Oder hättet ihr irgendeinen Grund, stolz zu sein, wenn ihr wegen einer Verfehlung bestraft werdet und die Schläge standhaft ertragt? Aber wenn ihr leiden müsst, obwohl ihr Gutes tut, und dann standhaft bleibt das findet Gottes Anerkennung,
Albrecht 1912/1988:Denn was ist Rühmliches dabei, wenn ihr Böses tut und dafür Schläge hinnehmen müßt? Habt ihr aber trotz euers guten Verhaltens zu leiden und beweist ihr dabei Geduld, so ist das wohlgefällig in Gottes Augen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn was ist das für ein Ruhm, so ihr um Missetat willen Streiche leidet? Aber wenn -a-ihr um Wohltat willen leidet und erduldet, das ist Gnade bei Gott. -a) 1. Petrus 3,14.17; 4, 13.14; Matthäus 5,10.
Meister:Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr sündigt und mit Fäusten geschlagen werdet, es aushaltet? Wenn ihr aber Gutes tut und leidet, es aushaltet, das ist Gnade bei Gott! -1. Petrus 3,14; 4, 14.15.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr (die Schläge) geduldig aushaltet, wo ihr euch vergeht und dann gezüchtigt werdet? Aber wenn ihr geduldig aushaltet, wo ihr trotz eures guten Verhaltens leiden müßt, das ist Gnade-1- bei Gott. -1) = wohlgefällig.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn was für ein Ruhm ist es, wenn ihr ausharret, indem ihr sündiget und geschlagen werdet? Wenn ihr aber ausharret, indem ihr Gutes tut und leidet, das ist wohlgefällig bei Gott.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn was für ein Ruhm ist es, wenn ihr als solche ausharrt, die sündigen und (dafür) -ptpp-geschlagen werden-a-? Wenn ihr aber ausharrt, indem ihr -ptp-Gutes tut und -ptp-leidet, das ist Gnade bei Gott-b-. -a) 1. Petrus 4,15. b) 1. Petrus 3,17.
Schlachter 1998:Denn was ist das für ein Ruhm, wenn ihr geduldig Schläge ertragt, weil ihr gesündigt habt? Wenn ihr aber für Gutestun leidet und es geduldig ertragt, das ist Gnade bei Gott.
Interlinear 1979:Wie beschaffen denn Ruhm, wenn, euch verfehlend und geschlagen werdend, ihr geduldig ausharren werdet? Aber wenn, Gutes tuend und leidend, ihr geduldig ausharren werdet, dies Gnade bei Gott.
NeÜ 2021:Denn was wäre das für ein Ruhm, wenn ihr wegen einer Verfehlung Misshandlungen ertragt? Wenn ihr aber Gutes tut und dafür leiden müsst, dann ist das eine Gnade von Gott,
Jantzen/Jettel 2016:denn was für ein Ruf 1) ist das, wenn ihr sündigt und [deswegen] ‹mit Fäusten› geschlagen werdet und es ‹mit Ausdauer› erdulden werdet? Wenn ihr jedoch Gutes tut und leidet, und es ‹mit Ausdauer› erdulden werdet, das ist Gnade, ‹etwas Angenehmes›, bei Gott, a)
a) 1. Petrus 3,17; 4, 15
1) o.: Ruhm
English Standard Version 2001:For what credit is it if, when you sin and are beaten for it, you endure? But if when you do good and suffer for it you endure, this is a gracious thing in the sight of God.
King James Version 1611:For what glory [is it], if, when ye be buffeted for your faults, ye shall take it patiently? but if, when ye do well, and suffer [for it], ye take it patiently, this [is] acceptable with God.

Files

html (12.3 kB)