Teil 4687Teil 4689

Bibel - Teil 04688/31169: 4. Mose 31,23: und alles, was Feuer verträgt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, so wird es rein; nur daß es mit dem Reinigungswasser entsündigt werde. Aber alles, was Feuer nicht...

Autor
Bibelstellen
Sprache
Kategorie
Medium
Seiten
1
ID
4031023
Text-Ausschnitt
Luther 1984:und alles, was Feuer verträgt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, so wird es rein; nur daß es mit dem Reinigungswasser entsündigt werde. Aber alles, was Feuer nicht verträgt, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):überhaupt alles, was das Feuer verträgt, müßt ihr durchs Feuer gehen lassen, dann wird es rein sein; jedoch muß es auch noch mit dem Reinigungswasser-a- entsündigt werden. Alles aber, was kein Feuer verträgt, müßt ihr durchs Wasser gehen lassen. -a) vgl. 4. Mose 19,18ff.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:alles, was Feuer verträgt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, und es wird rein sein; jedoch soll es mit dem Wasser der Reinigung entsündigt werden; und alles, was Feuer nicht verträgt, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen-a-. -a) 4. Mose 19,9.17.18.
Schlachter 1952:und alles, was das Feuer aushält, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen und reinigen; nur muß es mit dem Reinigungswasser entsündigt werden. Aber alles, was das Feuer nicht aushält, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
Zürcher 1931:alles, was das Feuer aushält, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, dann wird es wieder rein; doch muss man es auch mit dem Reinigungswasser entsündigen. Alles aber, was das Feuer nicht aushält, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
Luther 1912:und alles, was das Feuer leidet, sollt ihr durchs Feuer lassen gehen und reinigen; nur daß es mit dem Sprengwasser entsündigt werde. Aber alles, was nicht Feuer leidet, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
Buber-Rosenzweig 1929:all Ding, das ins Feuer kommen kann, laßt durchs Feuer ziehn, und es ist rein, jedoch mit Entsondrungswasser muß es abgesündet werden; und alles, was nicht ins Feuer kommen kann, laßt durchs Wasser ziehn.
Tur-Sinai 1954:alles, was ins Feuer kommt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, dann wird es rein; jedoch durch Reinigungswasser muß es entsühnt werden; aber alles, was nicht ins Feuer kommt, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
Luther 1545 (Original):vnd alles was das fewr leidet, solt jr durchs fewr lassen gehen, vnd reinigen, das mit dem Sprengwasser entsündiget werde. Aber alles was nicht fewr leidet, solt jr durchs wasser gehen lassen,
Luther 1545 (hochdeutsch):und alles, was das Feuer leidet, sollt ihr durchs Feuer lassen gehen und reinigen, daß es mit dem Sprengwasser entsündiget werde. Aber alles, was nicht Feuer leidet, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
NeÜ 2021:also alles, was nicht verbrennen kann, sollt ihr ins Feuer halten und anschließend mit dem Reinigungswasser entsündigen. Alles, was verbrennen kann, sollt ihr ins Wasser tauchen.
Jantzen/Jettel 2016:alles, was das a)Feuer verträgt, sollt ihr durchs Feuer gehen lassen, und es wird rein sein; nur soll es mit dem Wasser der b)Reinigung entsündigt werden. Und alles, was das Feuer nicht verträgt, sollt ihr durchs Wasser gehen lassen.
a) Feuer Sacharja 13,9;
b) Reinigung 4. Mose 19,17-18
English Standard Version 2001:everything that can stand the fire, you shall pass through the fire, and it shall be clean. Nevertheless, it shall also be purified with the water for impurity. And whatever cannot stand the fire, you shall pass through the water.
King James Version 1611:Every thing that may abide the fire, ye shall make [it] go through the fire, and it shall be clean: nevertheless it shall be purified with the water of separation: and all that abideth not the fire ye shall make go through the water.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:31, 1: Dieses Kapitel ist in vielfältiger Weise mit anderen Schriftstellen in 4. Mose verknüpft: Vergeltung für Midian (V. 2.3; 10, 2-10); Zur, der Midianiter (V. 8; 25, 15); Bileam (V. 8.16; 22, 2-24, 25); Peor (V. 16; 25, 1-9.14.15); Reinigung nach der Berührung einer Leiche (V. 19-24; 19, 11-19); Fürsorge für die Priester und Leviten (V. 28-47; 18, 8-32). Dieser Kampf gegen die Midianiter war ein Prototyp für Gottes Anforderungen eines heiligen Krieges, mit denen Israel sich an seinen Feinden rächte (s. 5. Mose 20,1-18). 31, 1 Der Herr befahl Israel, sich an Midian zu rächen, weil die Midianiter dafür verantwortlich waren, dass Israel in Peor verdorben wurde (25, 1-18).

Dateien

html (7.1 kB)