Titel
Bibel - Teil 28401/31169: Römer 15, 31: damit ich errettet werde von den Ungläubigen in Judäa und mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, den Heiligen willkommen sei, -
Bibelstellen
Author
Sprache
Kategorie
Medium
Text-Ausschnitt
Luther 1984:damit ich -a-errettet werde von den Ungläubigen in Judäa und mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, den Heiligen willkommen sei, -a) 1. Thessalonicher 2, 15.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):damit ich von-1- den Ungehorsamen in Judäa-2- errettet werde und meine Dienstleistung für Jerusalem bei den Heiligen dort eine gute Aufnahme finden möge! -1) o: vor. 2) d.h. nicht nur von (o: vor) den ungläubigen Juden, sondern auch von (vor) den ungehorsamen Gläubigen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:damit ich von den Ungehorsamen in Judäa errettet werde-a- und mein Dienst für Jerusalem den Heiligen angenehm sei; -a) 2. Thessalonicher 3, 2.
Schlachter 1952:daß ich errettet werde von den Ungläubigen in Judäa und daß meine Dienstleistung für Jerusalem den Heiligen angenehm sei,
Zürcher 1931:damit ich gerettet werde vor den Ungehorsamen in Judäa und mein Dienst, der mich nach Jerusalem führt, den Heiligen wohlgefällig sei, - Apostelgeschichte 21, 11.27; 2. Thessalonicher 3, 1.2.
Luther 1912:auf daß ich errettet werde von den Ungläubigen in Judäa, und daß mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, angenehm werde den Heiligen,
Luther 1545 (Original):Auff das ich errettet werde von den Vngleubigen in Judea, Vnd das mein Dienst, den ich gen Jerusalem thu, angeneme werde den Heiligen,
Luther 1545 (hochdeutsch):auf daß ich errettet werde von den Ungläubigen in Judäa, und daß mein Dienst, den ich gen Jerusalem tue, angenehm werde den Heiligen,
Neue Genfer Übersetzung 2011:'Betet darum,' dass ich vor den Gefahren gerettet werde, die mir in Judäa vonseiten derer drohen, die nicht bereit sind, das Evangelium anzunehmen, und dass mein Dienst für Jerusalem von den Gläubigen dort gut aufgenommen wird.
Albrecht 1912/1988:damit ich den Nachstellungen der Ungläubigen in Judäa-1- entgehe und die Liebesgabe, die ich nach Jerusalem bringen will, von den Heiligen dort gut aufgenommen werde-2-! -1) gemeint sind die dem Apostel feindlichen Juden. 2) das war noch fraglich, weil ja die Judenchristen gegen Paulus und die Heidenchristen nicht gerade günstig gestimmt waren.
Luther 1912 (Hexapla 1989):auf daß ich errettet werde von den Ungläubigen in Judäa, und daß mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, angenehm werde den Heiligen,
Meister:daß ich errettet-a- werden möge von den Ungehorsamen in Judäa, und mein Dienst-b- in Jerusalem wohlgefällig werde den Heiligen, -a) 2. Thessalonicher 3, 2. b) 2. Korinther 8, 4.
Menge 1949 (Hexapla 1997):damit ich von-1- den Ungehorsamen in Judäa-2- errettet werde und meine Dienstleistung für Jerusalem bei den Heiligen dort eine gute Aufnahme finden möge! -1) o: vor. 2) d.h. nicht nur von (o: vor) den ungläubigen Juden, sondern auch von (vor) den ungehorsamen Gläubigen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:auf daß ich von den Ungläubigen-1- in Judäa errettet werde, und [auf daß] mein Dienst für Jerusalem den Heiligen angenehm sei; -1) o: Ungehorsamen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:damit ich von den -ptp-Ungehorsamen in Judäa errettet werde-a- und mein Dienst für Jerusalem den Heiligen angenehm sei; -a) 2. Thessalonicher 3, 2.
Schlachter 1998:daß ich bewahrt werde vor den Ungläubigen in Judäa und daß mein Dienst für Jerusalem den Heiligen angenehm sei,
Interlinear 1979:damit ich gerettet werde vor den nicht Gehorchenden in Judäa und mein Dienst für Jerusalem angenehm den Heiligen ist,
NeÜ 2021:Betet, dass ich vor den Gefahren geschützt bin, die mir von den Ungläubigen in Judäa drohen, und dass meine Hilfe für Jerusalem von den Gläubigen dort gut aufgenommen wird!
Jantzen/Jettel 2016:damit ich befreit werde von den im Unglauben Ungehorsamen in Judäa und damit mein Dienst, der für Jerusalem ist, den Heiligen wohlangenehm werde, a) a) Apostelgeschichte 21, 13; 2. Thessalonicher 3, 1 .2
English Standard Version 2001:that I may be delivered from the unbelievers in Judea, and that my service for Jerusalem may be acceptable to the saints,
King James Version 1611:That I may be delivered from them that do not believe in Judaea; and that my service which [I have] for Jerusalem may be accepted of the saints;
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:15, 30: Liebe des Geistes. Dieser Ausdruck kommt nur hier in der Bibel vor und bezeichnet nicht die Liebe des Heiligen Geistes zu Paulus, sondern die Liebe des Paulus zum Heiligen Geist (vgl. Psalm 143, 10). 15, 30 Gebete … dass ich bewahrt werde. In Judäa lehnten viele Juden das Evangelium ab und waren bereit, Paulus bei seiner Wiederkehr anzugreifen. Paulus war sich der Probleme bewusst, die auf ihn zukommen würden ( Apostelgeschichte 20, 22-24). Deshalb hielt er die Christen in Rom dazu an, für seine Bewahrung zu beten, denn nur dann könnte er den Dienst beenden, den der Herr ihm gegeben hatte. Ihre Gebete wurden erhört, und Paulus kam erfolgreich in Jerusalem an ( Apostelgeschichte 21, 17.19.20). Er wurde vor dem Tod bewahrt, jedoch nicht vor der Gefangennahme ( Apostelgeschichte 21, 10.11; 23, 11).
Seiten
1
Hinweis
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und PsalmenCopyright © 2011 Genfer BibelgesellschaftWiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
ID
45015031
Dateien
html (12.7 kB)