1. Chronik 2, 52

Das erste Buch der Chronik

Kapitel: 2, Vers: 52

1. Chronik 2, 51
1. Chronik 2, 53

Luther 1984:Und Schobal, der Vater Kirjat-Jearims, hatte Söhne: Reaja und die Hälfte der Manahatiter.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und Sobal, der Stammvater von Kirjath-Jearim, hatte als Söhne: Haroe, halb Menuhoth(?);
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Schobal, der Vater von Kirjat-Jearim, hatte Söhne: Haroeh (und) Hazi, den Menuchotiter-1-; -1) and. lesen mit 1. Chronik 4, 2 bzw. 2, 54: Reaja und Hazi, den Manachtiter; aüs: Haroeh, halb Menuchot.
Schlachter 1952:Und die Söhne Schobals, des Vaters von Kirjat-Jearim, waren: Haroe, Chazi, Menuchot.
Zürcher 1931:Und Sobal, der Vater von Kirjath-Jearim, hatte Söhne: Haroe, die Hälfte der Manahathiter.
Luther 1912:Und Sobal, der Vater Kirjath-Jearims, hatte Söhne: Haroe und die Hälfte der Manahthiter.
Buber-Rosenzweig 1929:Schobal, der Vater von Kirjat-Jearim, hatte zu Söhnen: Haroe, die Hälfte von Menuchot.
Tur-Sinai 1954:Und Schobal, der Vater von Kirjat-Jearim, hatte zu Söhnen: Ha-Roë, halb Menuhot.
Luther 1545 (Original):Vnd Sobal der vater KiriathJearim hatte Söne, der sahe die helfft Manuhoth. -[Sahe] Die Propheten heissen Seher oder Schawer in der Schrifft, Vnd sehen, heisst leren oder predigen. Also ist dieser Sobal ein Prophet oder Prediger gewest in dem halben Manuhoth, das ist, ein name eines Lendlins, das vieleicht still vnd wol gelegen ist, Darumb es Manuhoth, das ist, ruge heisst.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und Sobal, der Vater Kiriath-Jearims, hatte Söhne, der sah die Hälfte Manuhoths.
NeÜ 2021:Schobal, der Stammvater von Kirjat-Jearim, hatte als Nachkommen die Sippe Reaja und die Hälfte der Bewohner von Manahat.
Jantzen/Jettel 2016:Und Schobal, der Vater von Kirjat-Jearim, hatte Söhne: Haroeh, Hazi-Hammenuchot; a)
a) Haroe 1. Chronik 4, 2
English Standard Version 2001:Shobal the father of Kiriath-jearim had other sons: Haroeh, half of the Menuhoth.
King James Version 1611:And Shobal the father of Kirjathjearim had sons; Haroeh, [and] half of the Manahethites.




Predigten über 1. Chronik 2, 52
Sermon-Online