Part 22527Part 22529

Bibel - Teil 22528/31169: Amos 6,10: Und nimmt dann einen sein Verwandter, der ihn bestatten und seine Gebeine aus dem Hause tragen will, so sagt er zu dem, der drin im Hause ist: Sind ihrer noch mehr da? Und der...

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
30006010
Preview
Luther 1984:Und nimmt dann einen sein Verwandter, der ihn bestatten und seine Gebeine aus dem Hause tragen will, so sagt er zu dem, der drin im Hause ist: Sind ihrer noch mehr da? Und der wird antworten: Sie sind alle dahin! Und er wird sagen: Still! Denn man darf des HERRN Namen nicht nennen.-a- -a) Amos 8,3.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wenn dann einen (der Gestorbenen) sein nächster Verwandter, der ihn zu bestatten hat, aufhebt, um die Gebeine aus dem Hause hinauszuschaffen, und an den, der sich im hintersten Raume des Hauses befindet, die Frage richtet: «Ist noch jemand-1- bei dir?» so wird er antworten: «Niemand», aber fortfahren: «Still! denn der Name Gottes des HErrn darf nicht ausgesprochen werden.»-2- -1) = eine Leiche. 2) der Sprecher soll nicht etwa sagen: «Der HErr hat's getan.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und hebt einen (dann) sein Verwandter und sein Bestatter auf, um die Leiche-1- aus dem Haus hinauszuschaffen, und sagt zu dem, der im Innern des Hauses ist: Ist noch jemand bei dir? und dieser sagt: Niemand! - dann wird er sagen: Still!-a- Denn man darf den HERRN nicht beim Namen nennen. -1) w: Und hebt ihn sein Onkel und sein Verbrenner auf, um die Gebeine . . .; LXX: Und man nimmt seinen Verwandten und zwingt (ihn), die Gebeine . . . a) Amos 8,3.
Schlachter 1952:Und heben dann sein Oheim und sein Leichenverbrenner den Toten auf, um die Gebeine aus dem Hause zu schaffen, und fragt er den drinnen im Hause: «Ist noch jemand bei dir?» so wird er antworten: «Niemand mehr!» Dann wird er sagen: «Still! Denn der Name des HERRN soll nicht erwähnt werden!»
Zürcher 1931:Und hebt einen sein Verwandter und Bestatter auf, um die Gebeine aus dem Hause zu schaffen, und er spricht zu dem im hintersten Winkel des Hauses: «Ist noch jemand bei dir?» so sagt der: «Niemand -.» Doch jener spricht: «Still! man darf den Namen des Herrn nicht aussprechen!»
Luther 1912:daß einen jeglichen sein Vetter und der ihn verbrennen will, nehmen und die Gebeine aus dem Hause tragen muß und sagen zu dem, der in den Gemächern des Hauses ist: Sind ihrer auch noch mehr da? und der wird antworten: Sie sind alle dahin! Und er wird sagen: a) Sei still! denn man darf des Namens des Herrn nicht gedenken. - a) Amos 8,3.
Buber-Rosenzweig 1929:und tragen nun jenes Vetter und Oheim, die Gebeine aus dem Hause zu bringen, und einer spricht zu dem zuhinterst im Haus: Ist noch was bei dir? der aber spricht: Aus - , spricht er: Nun still! Denn es ist nicht an dem, SEINEN Namen zu erwähnen.
Tur-Sinai 1954:Dann nimmt es auf, um die Gebeine aus dem Haus zu schaffen, sein Vetter und Verwandter und er spricht zu dem, der im Grund des Hauses steht: ,Hast du noch mehr?' Und der sagt: ,Nichts.' Und er spricht: ,Still! Denn nicht den Namen des Ewigen zu nennen!'
Luther 1545 (Original):Das einen jglichen sein Vetter vnd sein Ohme nemen, vnd die gebeine aus dem hause tragen mus, vnd sagen zu dem, der in den gemachen des hauses ist, Ist jr auch noch mehr da? Vnd der wird antworten, Sie sind alle dahin. Vnd wird sagen, Sey zu frieden, Denn sie wolten nicht, das man des HERRN Namens gedencken solt.
Luther 1545 (hochdeutsch):daß einen jeglichen sein Vetter und sein Ohm nehmen und die Gebeine aus dem Hause tragen muß und sagen zu dem, der in den Gemächern des Hauses ist: Ist ihrer auch noch mehr da? Und der wird antworten: Sie sind alle dahin! Und wird sagen: Sei zufrieden; denn sie wollten nicht, daß man des HERRN Namens gedenken sollte.
NeÜ 2021:Und wenn ein Verwandter oder der Bestatter einen Toten aufhebt, um ihn aus dem Haus zu schaffen, und einen Überlebenden fragt, der im hintersten Winkel des Hauses sitzt: Ist noch jemand bei dir?, und er antwortet: Niemand!, dann wird der andere sagen: Still! Nur nicht den Namen Jahwes nennen!
Jantzen/Jettel 2016:Und hebt einen [der a)Gestorbenen] sein Onkel und sein Bestatter auf, um die Gebeine aus dem Haus hinauszuschaffen, und sagt zu dem, der im Innern des Hauses ist: „Ist noch jemand bei dir?“, und dieser sagt: „Niemand!“, so wird er sagen: b)„Still, denn der c)Name JAHWEHS darf nicht erwähnt werden!“
a) Gestorbenen Amos 8,3; Jeremia 16,6;
b) Still Amos 5,13; Hiob 40,4; Habakuk 2,20;
c) Name Psalm 111,9; 113, 1
English Standard Version 2001:And when one's relative, the one who anoints him for burial, shall take him up to bring the bones out of the house, and shall say to him who is in the innermost parts of the house, Is there still anyone with you? he shall say, No; and he shall say, Silence! We must not mention the name of the LORD.
King James Version 1611:And a man's uncle shall take him up, and he that burneth him, to bring out the bones out of the house, and shall say unto him that [is] by the sides of the house, [Is there] yet [any] with thee? and he shall say, No. Then shall he say, Hold thy tongue: for we may not make mention of the name of the LORD.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:6, 9: Das Gericht war so allumfassend, dass selbst kleine Überreste nicht verschont blieben und getötet würden.

Files

html (8.1 kB)