Part 5395Part 5397

Bibel - Teil 05396/31169: 5. Mose 18,11: oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen oder Zeichendeuterei vornimmt oder die Toten befragt. -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
ID
5018011
Preview
Luther 1984:oder Bannungen oder Geisterbeschwörungen oder -a-Zeichendeuterei vornimmt oder -b-die Toten befragt. -a) 3. Mose 20,27. b) 1. Samuel 28,3-20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):niemand, der Geister bannt oder Totengeister beschwört, keiner, der einen Wahrsagegeist befragt oder sich an die Toten wendet;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:oder Bannsprecher oder Totenbeschwörer oder Wahrsager oder der die Toten befragt-a-. -a) 3. Mose 19,26.31; 20, 6.27; Jesaja 8,19.
Schlachter 1952:oder ein Bannsprecher oder ein Medium, oder einer, der einen Wahrsagergeist hat, oder jemand, der die Toten befragt.
Zürcher 1931:kein Bannsprecher oder Geisterbeschwörer, keiner, der Wahrsagegeister befragt oder sich an die Toten wendet. -3. Mose 19,31.
Luther 1912:oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter oder a) der die Toten frage. - a) 1. Samuel 28,11.
Buber-Rosenzweig 1929:einer, der Haftbann heftet, einer, der Elb und Wisserischen befragt, einer, der die Toten beforscht,
Tur-Sinai 1954:und kein Geisterbanner, keiner, der Balgredner und Beschwörer befragt, und keiner, der sich an die Toten wendet.
Luther 1545 (Original):oder Beschwerer, oder Warsager, oder ein Zeichendeuter, oder der die Todten frage.
Luther 1545 (hochdeutsch):oder Beschwörer oder Wahrsager oder Zeichendeuter, oder der die Toten frage.
NeÜ 2021:kein Bannsprecher oder Totenbeschwörer und keiner, der einen Totengeist oder Wahrsager befragt.
Jantzen/Jettel 2016:oder Bannsprecher oder Totenbeschwörer oder Wahrsager oder jemand, der die Toten befragt. a) a) 2. Mose 22,18; 3. Mose 19,26 .31; 20, 6; 1. Samuel 28,7; 2. Könige 21,6; Jesaja 8,19; Apostelgeschichte 16,16
English Standard Version 2001:or a charmer or a medium or a wizard or a necromancer,
King James Version 1611:Or a charmer, or a consulter with familiar spirits, or a wizard, or a necromancer.
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:18, 9: den Gräueln jener Heidenvölker. Mose gab strikte Anordnungen, den Polytheismus der Kanaaniter nicht zu kopieren oder nachzuahmen. In V. 10.11. sind 9 abscheuliche Praktiken der Kanaaniter beschrieben, und zwar: 1.) die Opferung von Kindern im Feuer (s. 12, 31); 2.) Zauberei – der Versuch, den Willen der Götter durch das Prüfen und Deuten von Omen zu ermitteln; 3.) Wahrsagerei – Kontrolle über die Zukunft durch die Macht böser Geister; 4.) Deutung von Omen – die Zukunft aufgrund von Zeichen voraussagen; 5.) Hexerei – das Herbeiführen von magischen Effekten durch Drogen oder Zaubertränke; 6.) Beschwörungsformeln – andere Personen durch magische Sprüche binden; 7.) Medien – jemand, der angeblich mit den Toten spricht, die letztendlich aber nur Dämonen sind; 8.) Spiritisten – jemand, der mit der dämonisch-spirituellen Welt vertrauten Umgang pflegt, und 9.) Totenbeschwörung – der Versuch, von den Toten Informationen zu erhalten. Diese bösen Praktiken waren der Grund, weshalb der Herr die Kanaaniter aus dem Land vertreiben wollte.

Files

html (6.17 kB)