Part 29916Part 29918

Bibel - Teil 29917/31169: 2. Timotheus 2,24: Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streitsüchtig sein, sondern freundlich gegen jedermann, im Lehren geschickt, der Böses ertragen kann -

Author
Verses
Language
Category
Media
Pages
1
Hint
Text of the "Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen"Copyright © 2011 Genfer BibelgesellschaftDisplayed with friendly permission. All rights reserved.
ID
55002024
Preview
Luther 1984:Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streitsüchtig sein, sondern freundlich gegen jedermann, im Lehren geschickt, der Böses ertragen kann-a- -a) Titus 1,7-9.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streitsüchtig sein, sondern freundlich gegen jedermann, ein tüchtiger Lehrer, fähig, Böses mit Geduld zu ertragen
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ein Knecht-1- des Herrn aber soll nicht streiten-a-, sondern gegen alle milde sein-b-, lehrfähig-c-, duldsam, -1) w: Sklave. a) Matthäus 12,19; 1. Timotheus 3,3. b) 1. Thessalonicher 2,7. c) 1. Timotheus 3,2.
Schlachter 1952:Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern milde sein gegen jedermann, lehrtüchtig, fähig die Bösen zu tragen,
Zürcher 1931:Ein Knecht des Herrn jedoch soll nicht streiten, sondern liebreich sein gegen jedermann, geschickt zum Lehren, willig, Böses zu ertragen, -Titus 1,7.9; 3, 1.2; Matthäus 5,39-41.
Luther 1912:Ein Knecht aber des Herrn soll nicht zänkisch sein, sondern freundlich gegen jedermann, lehrhaft, der die Bösen tragen kann - Titus 1,7.
Luther 1545 (Original):Ein Knecht aber des HErrn sol nicht zenckisch sein, sondern freundlich gegen jederman, Lerhafftig, der die Bösen tragen kan mit sanfftmut,
Luther 1545 (hochdeutsch):Ein Knecht aber des Herrn soll nicht zänkisch sein, sondern freundlich gegen jedermann, lehrhaftig, der die Bösen tragen kann mit Sanftmut
Neue Genfer Übersetzung 2011:Und wer ein Diener des Herrn sein will, darf nicht streiten, sondern soll zu allen freundlich sein. Er muss fähig sein, die Lehre 'des Evangeliums' weiterzugeben, muss es gelassen ertragen können, wenn ihm Unrecht zugefügt wird,
Albrecht 1912/1988:Ein Knecht des Herrn aber darf nicht streiten. Er soll sich vielmehr gegen alle freundlich zeigen, tüchtig sein im Lehren, das Böse tragen können
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ein Knecht aber des Herrn soll nicht zänkisch sein, sondern freundlich gegen jedermann, lehrhaft, der die Bösen tragen kann -Titus 1,7.
Meister:Ein Knecht des Herrn soll nicht streiten-a-, sondern freundlich sein zu allen, lehrfähig-b-, langmütig; -a) Titus 3,2. b) 1. Timotheus 3,2.3; Titus 1,9.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streitsüchtig sein, sondern freundlich gegen jedermann, ein tüchtiger Lehrer, fähig, Böses mit Geduld zu ertragen
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ein Knecht-1- (des) Herrn aber soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, duldsam, -1) o: Sklave.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Ein Knecht-1- des Herrn aber soll nicht -ifp-streiten-a-, sondern gegen alle milde sein-b-, lehrfähig-c-, duldsam, -1) w: Sklave. a) Matthäus 12,19; 1. Timotheus 3,3. b) 1. Thessalonicher 2,7. c) 1. Timotheus 3,2.
Schlachter 1998:Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern milde sein gegen jedermann, fähig zu lehren, standhaft im Ertragen von Bosheiten,
Interlinear 1979:Aber ein Knecht Herrn, nicht es ist nötig, streitet, sondern freundlich ist gegen alle, geschickt zum Lehren, geduldig Böses ertragend,
NeÜ 2021:Ein Diener des Herrn soll aber nicht streiten, sondern allen freundlich begegnen. Er sollte lehrfähig sein und sich nicht provozieren lassen,
Jantzen/Jettel 2016:Ein leibeigener Knecht des Herrn soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, Böses mit Geduld ertragen, a) a) 1. Timotheus 3,3; Titus 3,2
English Standard Version 2001:And the Lord's servant must not be quarrelsome but kind to everyone, able to teach, patiently enduring evil,
King James Version 1611:And the servant of the Lord must not strive; but be gentle unto all [men], apt to teach, patient,
Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:2, 24: fähig zu lehren. Im Gr. ein einziges Wort, das so viel bedeutet wie »geschickt im Lehren«. S. Anm. zu 1. Timotheus 3,2. 2, 25 die Widerspenstigen. In erster Linie Ungläubige (Gefangene Satans, V. 26), aber auch Gläubige, die von den »törichten und unverständigen« (V. 23) Spekulationen der Irrlehrer verführt sind und möglicherweise die falschen Lehrer selbst. ob ihnen Gott nicht noch Buße geben möchte. Vgl. Apostelgeschichte 11,18; s. 2. Korinther 7,9.10. Wahre Buße ist stets eine Wirkung von Gottes souveräner Gnade (Epheser 2,7) und ohne diese Gnade sind alle menschlichen Bemühungen, sich zu ändern, vergeblich (vgl. Jeremia 13,23). Erkenntnis der Wahrheit. S. Anm. zu 3,7. Wenn Gott in seiner Gnade rettenden Glauben schenkt, gibt er damit auch Buße über Sünde. Weder Glaube noch Buße sind menschliche Werke.

Files

html (12.8 kB)